Was ist Kinesiologie?

„Indem wir Menschen helfen, ihre Probleme zu überwinden, machen wir aus dieser Welt einen besseren Ort.“

Hugo Tobar
Hugo Tobar
Hugo Tobar

Hugo Tobar antwortet auf die Frage, was ihn an der Kinesiologie fasziniert: „Kinesiologie funktioniert! Was mich am meisten fasziniert, ist, dass sie Kreativität zulässt. Jeder kann seine eigenen Ideen einbringen und sich frei entscheiden, welche Balance er für welches Problem verwendet. Es fasziniert mich immer wieder, wie einschneidend Kinesiologie das Leben von Menschen verändern kann, und wie sehr Menschen auf der ganzen Welt von ihr profitieren. Und nichts freut mich mehr, als wenn ich wieder irgendwo bin, wo ich schon mal eine bestimmte Technik unterrichtet habe, und mir dann jemand erzählt, dass er diese Technik bei einem Klienten benutzt hätte, und dass dessen Leben sich daraufhin komplett verändert hätte. Eine größere Belohnung kann ich mir gar nicht vorstellen.“

Bei der Entwicklung der Neuroenergetischen Kinesiologie ist Hugo stark von Indien beeinflusst worden, wo er 3 Jahre gelebt hat. Besonders wichtig sind ihm östliche Philosophien, die er mit der Physiologie und Anatomie verknüpft. In der Ausbildung wird ein entsprechendes Wissen der Physiologie und Anatomie vermittelt. Selbstverständlich spielt die Chinesische Medizin mit ihrem Akupressur-System dabei eine zentrale Rolle. Eigene von Hugo Tobar entwickelte Theorien über das Bewusstsein und ähnliche Dinge komplettieren die Ausbildung.

Wofür eignet sich die Neuroenergetische Kinesiologie?

Eigentlich für fast alles. Wenn es um Verhaltens- und psychologische Probleme geht, kann das Chakra-System und die neuroemotionalen Bahnen überprüft werden. Einerseits trägt das enorm zur Klärung eines bestimmten Verhaltens bei, andererseits hilft es, den mit diesem Verhalten verbundenen Stress zu lösen. Wenn jemand ein problematisches Verhaltensmuster angenommen hat, kann man es tatsächlich auflösen und loslassen. Hugo Tobar hat aber auch einen Kurs entwickelt, in dem es um die Stärkung des Immunsystems geht. Damit erzielen wir sehr gute Ergebnisse und bekommen immer wieder positive Rückmeldungen. Dasselbe gilt für das endokrine System. Darüber hinaus arbeiten wir mit Reflexen und der Körperstruktur und noch viel mehr. Grundsätzlich schauen wir uns die ganze physiologische Verfassung eines Klienten an, und wenn ein immunbedingtes Problem vorliegt, können wir auf ein exakt ausgerichtetes Balancesystem zurückgreifen, um daran zu arbeiten. Es gibt kaum einen Bereich, der nicht durch die NK abgedeckt werden kann.

Was ist Kinesiologie?

Mag. Alexandra Tobar
Mag. Alexandra Tobar

Viele Menschen erleben es als eine Therapie, obwohl es rein juristisch nicht als solche bezeichnet werden darf. Es gibt viele Kinesiologie-Richtungen, aber die Neuroenergetische Kinesiologie – entwickelt von Hugo Tobar – ist die umfassendste. Die Anwendung erfordert viel Wissen und Können, genau wie das in jedem anderen Beruf der Fall ist. Arbeiten Sie bereits in einem bestimmten Feld, können Sie die Kinesiologie sehr gut als Ergänzung mit aufnehmen. Ich selbst bin Psychologin und Psychotherapeutin und habe mit der Kinesiologie meine Arbeit perfekt komplementiert.

Die weltweiten Erfolge aus den Praxen unserer AnwenderInnen geben der Kinesiologie recht. Die Qualitätsansprüche unseres Institutes sind hoch: Neben einem breiten Wissenstand basierend auf östlichen „energetischen“ Gesundheitssystemen und westlichem Wissen über Anatomie und Physiologie wird für jeden Absolventen eine neue Welt eröffnet, eine Welt, die nicht nur die Welt Ihrer zukünftigen KlientInnen verändern wird, sondern auch Ihre.

Die sokratische Weisheit erleben wir in dieser Welt vermehrt: „Je mehr ich weiß, desto weniger weiß ich.“ Die Prinzipien, auf denen die Kinesiologie beruht, sind so komplex wie das Leben selbst!“