Brain Formatting

26.03.2011 - 27.03.2011

Brain Formatting

Brain Formatting ist ein sanfter, aber sehr interessanter Einstieg in das Arbeiten mit verschiedenen Gehirnbereichen. Die Teilnehmer lernen sowohl die denkende Großhirnrinde, das emotionale limbische System, als auch das steuernde Stammhirn kinesiologisch anzupeilen, auszutesten und gegebenenfalls zu entstressen. Es werden einfache Techniken vermittelt, die ermöglichen, gleichzeitig mit Fingermodes, die aus den indischen Mudras entwickelt wurden, und Akupunkturpunkten aus der traditionellen Chinesischen Medizin zu arbeiten. Diese Art des Arbeitens verbindet das Indische Chakra-System mit dem Chinesischen Meridiansystem und gibt so der kinesiologischen Balance mehr Tiefe.
Brain Formatting bietet die Basis für weiterführende Kinesiologiekurse der Richtungen „Neuroenergetische Kinesiologie“ (Hugo Tobar), LEAP (Dr. Charles Krebs), oder SIPS (Ian Stubbings);

Dauer: 2 Tage
Voraussetzung: Prinzipien der Kinesiologie 1+2 oder Touch for Health 1 und 2

Dieser Termin ist für die Registrierung geschlossen.

Zurück